Damensattel

 

Pure Eleganz im Damensattel

Eleganz im Damensattel: Der richtige Seitsitz für Einsteiger und Fortgeschrittene - Bild: Cadmos/amazon

Eleganz im Damensattel: Der richtige Seitsitz für Einsteiger und Fortgeschrittene – Bild: Cadmos/amazon

Auf vielen Events sind sie wieder zu sehen die Damensattel. Doch woher kommt das Seitliche sitzen zu Pferde? Und wie gut ist ein Pferd überhaupt zu reiten in einem solchen Seitsitz? Vor sieben Jahren greift Nicole Künzel zum neuen Kino Film „Wonder Woman“ auf der Rückseite Ihres Buches mit der passenden Formulierung für die Damen in der Reiterwelt auf: „In den letzten Jahrzehnten fast verschwunden, entdecken nun viele Amazonen das Reiten im Seitsitz wieder.“

Darum auf in den Damensattel

Das alles hat die aus Burgwedel stammende Autorin Nicole Künzel in 11 Kapitel zusammen gefasst. Sie holt in Ihrem Buch nicht nur den Einsteiger sondern auch den Fortgeschrittenen interessierten Leser ab. Doch das Buch mit dem Titel Eleganz im Damensattel – Der richtige Seitsitz für Einsteiger und Fortgeschrittene ist mit absoluter Wahrscheinlichkeit zu 99.8 Prozent der Pferde Liebhaberinnen geschrieben worden.

Das Buch liest sich dank der Aufmachung sehr leicht. Zu Anfang wir der Leser Aufgeklärt woher und warum es den Damensattel eigentlich gibt. Nicole Künzel geht hier etwas mehr ins Detail als wie Wikipedia. Wer hier nach Damensattel googlet wird logischer weise auf Wikipedia fündig. Bei der eignen Recherchen rund um das Thema des Buches. Werden wir also auf Wikipedia fündig das der Seitsitz in der Geschichte der Menschheit richtig alt ist. So findet sich auf Wikipedia ein Bild mit einer Statue auf dem angeblich Aura, Göttin der Morgenbrise im Seitsitz, Griechenland, um 380 v. Chr. zu sehen ist.

Dies ist allerdings nur ein extremes Beispiel. Und es geht hier nicht darum die Autorin bloß zu stellen. Nein ganz im Gegenteil, die Autorin hat sowas mit Sicherheit allein schon deswegen weg gelassen, da es ihr unserer Meinung nach um belegbare Namen wie: Anna von Böhmen, Katharina von Medici, Christina von Schweden um nur einige zu nennen. Es geht die Autorin Nicole Künzel mehr darum dem Leser die extravagante Fortbewegungs Möglichkeit näher zu bringen.

Und das wiederum spiegelt sich selbst nach sieben Jahren immer noch in der Schreibweise wieder. Hier merkt jeder, dass sie nicht nur schreibt, sondern auch diese Reitweise selbst praktiziert. So wie es auch im Vorwort Richard Hinrichs, Präsident des Bundesverband für klassisch-barocke Reiterei Deutschland e.V.(BfkbR), vortrefflich beschreibt.

evipo Verlag logo - Bild: evipo Verlag

evipo Verlag logo – Bild: evipo Verlag

So führt uns Nicole Künzel durch das komplette 144. -seitig Buch. Reich bebildert mit Fotos von Christiane Slawik und Zeichnungen bekommt ein Anfänger wie auch ein Fortgeschrittener Reiter Fachkundig mitgeteilt auf was zu achten ist. Ein sehr gutes Beispiel ist das Kapitel „Gut gerüstet“ hier wird klärt auf was zu achten ist, wenn er / sie einen Damensattel kauft.

Natürlich darf der Stil, sprich das entsprechende Kapitel über die Kleidung nicht fehlen. Auch wenn ich dabei etwas Gefahr laufe etwas zu Klischeehaft zu werden. Dennoch gehört es natürlich genauso dazu wie die Vorbereitung von Pferd und Reiterin vor einem Ausritt. Doch Sie liefert zur Erklärung auch gleich die entsprechenden Adressen was das Buch unglaublich bereichert. Somit hat jeder Buchbesitzer von „Eleganz im Damensattel“ ein umfangreiches Nachschlage Werk zum Thema Damensattel.

Neben den bis jetzt beschriebenen Kapiteln die vermehrt auf Geschichte und Äußerlichkeiten eingehen. Schafft es Nicole Künzel eine stimmige Klärung zur Arbeit in sämtlichen Gangarten, zu Vorbereitung und Ausführung der einzelnen Lektionen, die ebenso für die Arbeit im Herrensattel dem Leser zu geben. Denn im Normalfall ist das Pferd im Herrensattel ausgebildet worden. Bevor es früher eine Damen besteigen durfte. Darum gehört ganz klassisch zum reiten im Damensattel auch die gymnastizierende und vorbereitende Arbeit im Herrensattel dazu.

Fazit von Friesen Welt: Das Buch mach selbst als männlicher Leser Lust auf Mehr! Einfach die Erfahrung zu machen und mitreden zu können. Jedenfalls wird der Leser oder die Leserin in Eleganz im Damensattel – Der richtige Seitsitz für Einstiger und Fortgeschrittene auf eine sympathische Weise an Sattel und Pferd herangeführt. Die Buchvorstellung war möglich dank der freundlichen Unterstützung des evipo-Verlag.

Letzte Suchergebnisse

  • damensattel besteigen