Durch die halbe Bahn wechseln

 

Durch die halbe Bahn wechseln ist eigentlich ganz easy. Es funktioniert vom Prinzip ähnlich wie durch die ganze Bahn wechseln. Die Diagonale dabei ist jedoch wesentlich kürzer. Dieses Wortspiel mag für den einen oder anderen sich unsinnig anhören mach allerdings für die Aufmerksamkeit des Pferdes und den Reiter sehr viel Sinn.

Wechseln durch die halbe Bahn
Es macht die Hufschlagfigur für Ross und Reiter etwas anspruchsvoller. Der Reiter muss dabei wesentlich besser auf einen Punkt der gegenüberliegenden Seite zielen. Sie können sich vorstellen das bei dieser Übung Ungenauigkeiten viel schneller auffallen.

Wechseln durch die halbe Bahn wird folgendermaßen geritten. Der Reiter wendet sich mit seinem Pferd nach der kurzen Seite ab und hält auf E oder B zu. Der Wechselpunkt liegt hier ca. eine Pferdelänge vor dem Erreichen des Hufschlages.

Durch die halbe Bahn wechselnDiese Aufgabe findet man in vielen L-Dressur Aufgaben. Meist damit verbunden das aus dem Handgalopp in den Außengalopp gewechselt wird. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Wendung zwischen der Diagonalen und dem Hufschlag nicht zu steil angeritten wird. Versucht daher bei der Wendung mit dem Pferd etwas abzurunden bevor es umspringt.

Weiter ist in dieser L-Dressur zu achten das die gerade der Diagonalen wirklich exakt geritten wird und nicht zur Schlangenlinie wird.

Weitere Hufschlagfiguren für Euch erklärt.

Bildquelle: wikipedia.org