Können Pferde und Hunde Freunde sein?

 

Kann eine Freundschaft zwischen Pferd und Hund existieren?

Pferd und Hund eine Freundschaft fürs Leben - Bild: Autor unbekannt

Pferd und Hund eine Freundschaft fürs Leben – Bild: Autor unbekannt

Die Antwort ist ganz klar: Ja! Auf Reiterhöfen zum Beispiel trifft man immer wieder auf ähnliche Hunderassen. Zubehör für Ihren Hund finden sie auf dieser Seite.

Die Freundschaft zwischen Hund und Pferd ist auf ihren Ursprung als Herden- und Rudeltiere zurückzuführen. Pferde leben in Herden und orientieren sich an ihren Artgenossen. Einerseits tun sie dies zum Schutz und andererseits aus ihrer Natur heraus. Hunde hingegen stammen bekanntlich vom Wolf ab und leben in Rudeln beziehungsweise haben sie in Rudeln gelebt. In einem Rudel hat jeder eine feste Position eingenommen an der sie sich orientieren.

Sitzen Sie auf ihrem Pferd und ihr Hund läuft hinterher so orientiert sich der Hund zwar an dem Pferd folgt aber Ihnen. Es ist allerdings wichtig, dass der Hund, wenn er nicht angeleint ist, gehorsam ist. Die beste Beziehung zwischen Hund und Pferd bringt nichts, wenn die Gehorsamkeitsübungen nicht korrekt ausgeführt werden.

Allerdings kann die Beziehung zwischen Hund und Pferd auch gefährlich sein. Pferde sind von Natur aus Fluchttiere. Das bedeutet, dass sie sich immer so schnell wie möglich in Sicherheit bringen wollen. Hunde sind kleiner und Pferden somit kräftemäßig unterlegen. Wenn sich also ein Hund in einer Pferdebox verläuft so besteht die Gefahr, dass das Pferd sich erschreckt. Ein fliegender Huf kann somit zu einer tödlichen Gefahr für den Hund werden.

Wussten Sie eigentlich…

… dass insbesondere in Großbritannien Hunde gemeinsam mit Pferden in der Jagd eingesetzt werden? Hierbei redet man von einer so genannten „Meute“, die speziell für diese Zwecke hin abgerichtet worden sind. Aufgrund aktueller Tierschutzbestimmungen ist die traditionelle Jagd nach echten Füchsen in Deutschland allerdings verboten.

Wenn Sie ein Pferd besitzen und mit dem Gedanken spielen, einen Hund in der Familie aufzunehmen sollten Sie sich Zeit nehmen, um die beiden Tiere aneinander zu gewöhnen. Hunde und Pferde brauchen verschiedene Intervalle, damit sie miteinander zurechtkommen. Man muss eine konsequente Erziehung setzen und eine sichere Distanz bewahren. Sie bleiben der Chef und auch die Orientierungsperson zwischen dem Hund und dem Pferd. Sie dürfen sich diese Position nicht aus den Händen nehmen lassen, da es sonst schlussendlich ganz schnell zu Dominanzproblemen kommen kann, die zu Ungunsten beider Tiere ausfallen werden.

Ein letzter Tipp wäre die jährliche, internationale Messe vom VDH – die Messe Hund und Pferd. Man kann dort in verschiedenen Messehallen sowohl Pferde als auch Rassehunde bewundern und sich über die Freundschaft zwischen Hund und Pferd noch eingehender informieren.