Problempferde

 

Das Wort Problempferde findet man derzeit überall – im Internet, im Fernsehen sowie in Fachmagazinen. Es werden für das Handling dieser Problempferde Tipps gegeben bzw. ausgetauscht. Schaut man sich das Wort Problempferde allerdings genauer an, dann sieht man, dass es aus zwei Wörtern besteht: „Problem“ und „Pferd“. Wenn man an Bilder denkt von Pferden, die mit Gerte und Sporen „bearbeitet“ werden, sollte man sich die Frage stellen, ob die sogenannten Problempferde nicht mehr ein Problem mit uns haben wie wir mit ihnen!

Sind nicht vielmehr die Pferde Problempferde, die wie Maschinen funktionieren, die sich aus Angst vor den negativen Konsequenzen aufgegeben haben. Sie haben oft schmerzlich erfahren, dass es für sie besser läuft, wenn sie die Befehle/Kommandos der Menschen einfach umsetzen. Das erinnert an die Bundeswehr: Einer gibt einen Befehl und der Rest der Mannschaft hat diesem Befehl nachzukommen. Einwände oder eigene Meinungen sind hier fehl am Platze.

Wenn man sich allerdings solche Pferde mal genauer anschaut, wird man sehen, dass sie zwar alles von ihnen gewünschte ausführen, aber ohne jegliche Freude, Spaß, Persönlichkeit geschweige dennoch Ausstrahlung.

Ein Pferd, bringt nur dann volle Leistung, wenn es ihm physisch und psychisch gut geht und es zu seinem Reiter eine enge Beziehung hat, in der beide spüren, was wann geht bzw. gut für den anderen ist. Dann wachsen sie förmlich über sich hinaus, dann gehen sie für ihren Menschen sprichwörtlich durchs Feuer egal ob es Springpferde sind, die das letzte aus sich heraus holen, um gemeinsam zu siegen oder ob es Freizeitpferde sind, die auf ihren Reiter bei einem gemeinsamen, schönen Ausritt aufpassen.

Es liegt an uns Menschen, was wir daraus machen: Ob wir ein Diktator oder Admiral sind, der keinen Widerspruch erträgt und die Macht genießt oder ob wir eine Freundschaft wollen basierend auf einer Zweiwegekommunikation, in der beide gefragt sind und etwas dazu beitragen dürfen.

Somit stellt sich die Frage, ob es wirklich Problempferde gibt oder, ob es nicht doch wir sind, die aus dem Tier das machen, was wir dann als Problempferde deklarieren.

Letzte Suchergebnisse

  • problem pferdeverkauf problempferdeverkauf