Mauke Behandeln mit Hausmitteln

 

Mauke kennt wohl jeder Pferde Besitzer. Doch was hilft wirklich gegen die Hautkrankheit Mauke? Hier haben wir ein paar bewährte Hausmittel zusammen getragen. Welches nun gerade beim eigenen Pferd am besten hilft sollte man an Hand der Ratschläge selbst heraus finden. Ihr habt weitere Tipps lasst es uns wissen.

besorgen Sie sich Schafswolle die frisch geschoren ist. Legen Sie die Wolle ungewaschen auf die Stelle die mit Mauke befallen ist. Nun bandagieren Sie die Stelle ein.

Eine Wurmkur, die den Wirkstoff Ivomecin enthält, mit der gleichen Menge PVP-Jodsalbe aus der Apotheke gut vermischen und täglich auf die infizierten Stellen auftragen.

Eine wirksame Salbe besteht aus 100g Vaseline (oder Melkfett) und 2-3g Salicylsäure (gibt es für ein paar Cent in der Apotheke) Diese in einem kleinen Gefäß zusammen mischen. Jeden Tag nach dem reiten auf die Stelle die mit Mauke befallen ist dick auftragen.

Handelsübliche Babycreme „Bepanthen“ kann bei Mauke ebenfalls helfen.

Knoblauchöl hält das Gewebe geschmeidig und hilft Bakterien und Pilze abzutöten.

Perwoll in warmen Wasser auflösen. Die mit Mauke befallenen Pferdebeine gut abgewaschen! Anschließend mit ganz normalen Pflanzenöl einreiben, beugt vor Mauke vor!

Teebaumöl auf befallene Stellen geben.

Spurenelemente wie Zink zu füttern.

Socatyl Salbe

Kaliumpermanganat aus der Apotheke mit Wasser mischen und auf die Mauke auftragen.

Calendula Salbe

PH neutrale Seife zum auswaschen benutzen und mit Melkfett einreiben.

Balistol-Öl mit etwas Wasser vor dem Einreiben mischen.

Mit einer selbst angerührten Schmalz-Honig Masse einstreichen.

Kartoffelmehl nach dem auswaschen auf pudern

Wir hoffen mit den hier, zusammen getragenen Hausmitteln, euch etwas weiter zu helfen damit ihr gegen Mauke auch den nötigen Erfolg habt.

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Doch wie wir Mauke behandeln können gib es keine klare Ansage. In unserem Artikel Mauke Behandeln mit Hausmitteln versuchen wir einige Tipps an euch weiter zu geben wie Ihr Mauke behandeln […]

  2. hey Leute,

    Also ich weiß wie lästig Mauke sein kann und wenn mein pferd das hat dann nehme ich ganz normales Melkfett oder Vaseline. Ich verwende es auch zum Vorbeugen…
    Ich habe auch mal gehört das Zahnpaster helfen soll, aber ich weiß es nicht ….
    Ich hoffe ich konnte euch etwas weiter helfen.

    Liebe Grüße Marlies

  3. Sehr interssante Zusammenstellung von Hausmitteln gegen Mauke. Werde ich meinem Stall-Nachbarn mal vorschlagen. LG Martina

  4. Auf keinen Fall verschließende Creme wie z.B. Babyöl oder Melkfett benutzen! Die Stellen müssen Atmen und diese Cremes machen das unmöglich. Am besten Hilft da Melkfett, Jodsalbe oder eine herkömmliche Wund- und Heilsalbe.
    Vor dem einschmieren ordendlich waschen und anschließend trocken sauber halten.
    Ursachen für Mauke kann auch zu viel Mist oder Bakterien sein. – Lieber einmal mehr und gründlciher die Boxen reinigen-

  5. […] Die bisherigen Mittel die in der Wundversorgung bekannt waren wie: Jodhaltige Mittel, Wasserstoffperoxyd, Rivanol und Betaisadona gehören wie er sagt in der Humanmedizin schon lange zum alten Eisen, wieso sollte das bei der Wundversorgung der Pferde nicht ebenso sein. Stattdessen greift er zu nichtreizenden desinfizierenden Mitteln wie Protosan und Octenisept. Um die Wunde am Pferd zu säubern. Für die feuchte Wundbehandlung nutzt er antibakterielle Wundauflagen und Kopressionsverbände oder Strümpfe. So wird angestaute Gewebsflüssigkeit durch die Kopression abtransportiert und die Wunde hat nun die Gelegenheit neues gut durchblutetes Granulationsgewebe zu bilden. Nach und nach verschließen sich so die Wundränder am Pferd. […]

  6. hallihallo …
    bei meinen beiden (tinker und friese) hab ich einfach immer spiritus drauf gemacht dauert keine 2 wochen und alles wie neuwürde ich aber nur im anfangsstadium verwenden weis nich wie sehr es brennt wenn man schwellungen hat oder stark verschorfte beine …aber sonst kann ich das wärmstens empfehlen …und bitte doktert nicht so viel mit fettcremes rum das sagt dir jeder tierarzt das das mist ist haut atmet nicht wärmt und bakterien vermehren sich

  7. „…danch darfts mit deinem hotte-hü aber auch nicht galoppieren oder? wenn der heisse füße bekmmt geht er ja sonst in flammen auf…“ Aber Spaß beiseite, ist das eine nicht sehr radikale und schmerzhafte Methode egal in welchem Stadium sich die Mauke befindet? Was die Creme´s betrifft müssen wir die absolut beipflichten.